matthias rajczyk | EVL
21816
single,single-portfolio_page,postid-21816,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6,vc_responsive

EVL

Ort: Luxembourg Conservatoire de la Ville

Proben: Dienstags, 20-22 Uhr

Das Ensemble Vocal du Luxembourg ist ein gemischter Kammerchor, der 1991 von Pierre Cao ins Leben gerufen wurde; er zählt rund 28 Mitglieder. Der Chor hat sich zu einem der führenden Ensembles der Großregion entwickelt und seit seiner Gründung mehr als 200 Auftritte absolviert. Das Repertoire des Chores umfasst alle Epochen der Chorliteratur, von Alter Musik über die romantischen Chorwerke bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Musik. Ein besonderer Schwerpunkt des Chores liegt bei Werken des 20. Jahrhunderts. Die Programme des EVL zeichnen sich durch inhaltliche Geschlossenheit aus, wobei der Zusammenhang der Werke häufig durch textliche Aspekte gegeben wird.

In größeren Abständen werden auch oratorische Werkeerarbeitet, so Die Schöpfung von Haydn (2005), Messias von Händel (2008), die h-moll-Messe und das Weihnachtsoratorium von Bach (2010 und 2016). Außerdem hat das EVL zusammen mit dem Bachchor Mainz das Requiem von Verdi, mit dem Nationalchor aus Luxemburg Elias von Mendelssohn Bartholdy, mit dem Opernchor aus Nancy Alexander Newski von Prokofjew aufgeführt.

Als Gastdirigenten wurden eingeladen: Ariel Alonso, Gabriel Baltes, Philippe Barth, Jean-Philippe Billmann, Pierre Cao, Martin Folz, Wolfgang Helbich, Thomas Hofereiter, Camille Kerger, Stephan Langenfeld, Václav Luks, Rutger Mauritz, Marie-Béatrice Nickers, Ralf Otto, Roby Schiltz, Florent Stroesser und Guy Van Waas.

Das EVL tritt regelmäßig in den wichtigsten Festivals in Luxemburg und der Großregion auf. Das EVL wird finanziert vom Kulturministerium Luxemburgs.